Ausrüstung

WERBUNG, DA NENNUNG!

Rollstuhl Küschall K-Series

Mein neuer Flitzer seit ein paar Monaten, inklusive Gecko-Greifreifen ( die ich nicht mehr missen möchte), Spinergy-Rädern und dem Jay Easy Visco-Sitzkissen.

 

Chiba-Handschuhe

Die Rollifahrer-Handschuhe sind warm gefüttert, wasserdicht und an der Innenseite gummiert für den besseren Grip. Mit dem Klettverschluss am Handgelenk lassen sie sich individuell einstellen.

Update 01.07.20: Da die Tour statt im Mai erst im Juli stattfindet, sind die dicken Handschuhe nicht erforderlich.

https://www.chiba.de/

 

kinetic-balance Bein-Parka

Die ideale Alternative zum herkömmlichen Schlupfsack. Er ist wasserdicht, gefüttert wie eine Steppjacke und kann ohne aufzustehen angelegt werden. Eine ausführliche Beschreibung findet man auf der Seite „Testfahrt im Schnee“.

https://www.kinetic-balance.com/

Direkt zur „Testfahrt“:

http://travelchair.de/?page_id=184

 

 

Wheelblades

Die Mini-Skier für winterliches Wetter. Auf festem Schnee oder Eis kommt man damit prima vorwärts. Einmal auf das jeweilige Rad eingestellt, sind sie schnell an- und abmontiert. Bei einer „Testfahrt im Schnee“, s. Menü, hatte ich viel Spaß damit.

https://wheelblades.shop/

Direkt zur „Testfahrt“:

http://travelchair.de/?page_id=184 

 

VOSARA – das Vorsatzrad

Damit wir auf Island nicht durch unwegsames Gelände ausgebremst werden, kommt auf jeden Fall das VOSARA mit. Die kleinen Räder können nicht mehr blockieren und das Fahren ansich ist deutlich komfortabler.

Für den Flug haben wir probegepackt: Das Rad wurde abmontiert und der Rest platzsparend zusammengefaltet. Die Standardmaße für das Handgepäck wurden somit erreicht.

https://www.vosara.de/index.html

Direkt zur Beschreibung und den Testfahrten:

http://travelchair.de/?page_id=446

 

For Girls only – Schlankstützwäsche

 

Meine Lieblingswäsche: Schlankstütz. Es ist eigentlich eine figurformende Unterwäsche. Da ich aufgrund meines chronischen Schmerzsyndroms und der damit verbundenen Druckempfindlichkeit normale Wäsche nicht lange tragen kann, ist diese eine komfortable Alternative. Kein Bügel drückt, kein Verschluss kneift. Ich nehme immer die Leichttops, also die Variante mit der geringsten Stützkraft. Es ist quasi ein normales Unterhemd mit leichter Stütze, da wo es nötig ist, ein BH ist damit nicht mehr erforderlich. Man fühlt sich darin nicht eingeengt und man kann das Top bequem über den Kopf anziehen. Bei hohen Temperaturen schwitze ich nicht darin, da das Material atmungsaktiv ist. Wenn es kühler ist, wärmt die Wäsche und verrutscht auch nicht. Ich fühle mich sehr wohl darin, sie sitzt einfach prima. Da der Sommer auf Island von den Temperaturen her nicht mit unserem vergleichbar ist, wandern auf jeden Fall einige Leichttops in den Reisekoffer.

Es gibt die Tops in diversen Farben und Mustern, mit unterschiedlichen Trägerformen und passenden Slips dazu.

Und dann ist es noch eine Dortmunder Firma, besser geht es ja gar nicht. 😉

Material und Waschanleitung s. Fotos.

Lieben Dank an Patricia für die Unterstützung.

https://schlankstuetz.de/

 

7.2020