Kinos

WERBUNG, DA NENNUNG!

 

Cinestar Dortmund

Ein Komplex aus mehreren Kinosälen, am Nordausgang des Hauptbahnhofes gelegen. Der Haupteingang ist barrierefrei, ebenso der Zugang vom benachbarten Parkhaus. Im Parkhaus sind mehrere Rolli-Parkplätze (nicht kostenfrei) und zwei an dem Vorplatz zum Gebäude. Bei Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit dem KZ „B“ hat die Begleitperson freien Eintritt. Die Kinosäle sind nicht alle barrierefrei erreichbar. Entweder sitzt man ziemlich weit vorne oder auf einem Podest an der Seite, wo die Begleitperson hinter einem sitzt. Die erste Etage erreicht man per Rolltreppe oder Aufzug, die Säle mit Podest besitzen einen weiteren Aufzug bis dahin. Alle anderen Plätze sind nur per Treppe zu erreichen. Ein rollstuhlgerechtes WC befindet sich in der ersten Etage.

Adresse: Steinstraße 44, 44147 Dortmund

 

1.2020

Kinorama Unna

Das Kino liegt am Anfang der Fußgängerzone, der Eingang ist barrierefrei. Es gibt mehrere Rolli-Parkplätze in der Nähe sowie ein Parkhaus. Gegen Vorlage des Schwerbehindertenausweises bekommt man einen Rabatt, Begleitpersonen zahlen den vollen Preis. An der Kasse kann man seine Plätze selbst auswählen. Bis auf einen Saal sind alle barrierefrei und haben einen breiten Quergang, so dass man mit dem Rolli genügend Platz hat. Das Personal ist sehr hilfsbereit. Vor kurzem wurden die Toiletten umgebaut, ein rollstuhlgerechtes WC ist vorhanden. Ich persönlich mag dieses kleinere Kino lieber – nicht nur wegen der besseren Barrierefreiheit, sondern auch wegen der fairen Preise für Snacks und Getränke.

Adresse: Massener Straße 32-38, 59423 Unna

Telefon: (0 23 03) 1 57 28

E-Mail: info@kino-unna.de

https://www.kino-unna.de/

 

sweetSixteen

Das Kino im Depot. Hier gibt es Filme zu sehen, die in den großen Kinos nicht laufen. Das Kino wird ehrenamtlich geführt und deshalb ist die Filmauswahl sehr individuell. Im Kulturort Depot gelegen, gelangt man barrierefrei zum Eingang. Dort erwartet einen eine kleine Theke mit Getränken und Snacks und eine nostalgische Warteecke. Selbst die Eintrittskarten sind retro. Gegen Vorlage des SBA gibt es Rabatt. In den Kinosaal gelangt man barrierefrei. Auch hier weht der Wind der 60er und70er Jahre: urige Sessel und Lampen, ein Sofa und alte Kinoklappsitze. Mit dem Rolli sitzt man in der ersten Reihe, wobei die Leinwand nicht so hoch hängt, wie in anderen Kinos, und man nicht nach ein paar Minuten eine Genickstarre bekommt. Zu den anderen Sitzplätzen geht es eine Treppe aufwärts. Die Toilette am Eingang ist nicht barrierefrei, es gibt ein rollstuhlgerechtes WC auf der anderen Seite des ehemaligen Straßenbahndepots. Man muss quasi zum Ausgang und auf der gegenüberliegenden Seite wieder zurück, leider etwas umständlich.

Depot-Halle

00

sweetSixteen-Kino /
sweetSixteen-filmclub e.V.
Immermannstr. 29
44147 Dortmund

Tel. 0231 910 66 23

info@sweetSixteen-kino.de

https://www.sweetsixteen-kino.de/

1.2020

 

Autokino

 

Dank Corona sind die Kinos noch geschlossen. Als Alternative bieten sich Autokinos an. Man muss sich nicht großartig aufbrezeln und bringt seine Verpflegung selbst mit. Der Ton kommt übers Radio. Die Karten gibt es nur online und werden beim Einlass kontaktlos durch die Scheibe geprüft.

– Autokino Seilerseebad, Iserlohn

Das Autokino wurde als Ersatz für eine abgesagte Kirmes zeitlich begrenzt eingerichtet.

https://www.seilerseebad.de/

– Autokino Essen

Das Essener Autokino ist eine feste Institution. Die Leinwand ist deutlich größer und die Stellplätze sind leicht abschüssig, so dass man eine gute Sicht hat.

https://www.essen-autokino.de/

– Autokino Dortmund

Normalerweise findet im Dortmunder Westfalenpark in den Sommermonaten ein Open-Air-Kino statt. Da dieses aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurde, entstand auf dem Gelände Phoenix-West ein Pop-up-Kino. Die Atmosphäre ist schon toll, zwischen den alten Industrieanlagen. Hier kann man Getränke und Snacks vorbestellen.

 

https://autokino-dortmund.de/

06.2020